Spielstrukturen als Kompositionsverfahren und Mittel zur Analyse gesellschaftlicher Ordnungen

Im Workshop wird es vor allem um Spielstrukturen gehen, sowohl als Kompositionsverfahren als auch als Mittel für die Analyse gesellschaftlicher Ordnungen. Es werden Spiele entwickelt,  gespielt und besprochen. Für den Workshop werden keine Materialien oder Vorkenntnisse benötigt.

Projektleitung

Tino Sehgal, Gastprofessor der Graduiertenschule

×

[new_royalslider id=“1″]

×